Sign up for free to use this document yourself.




  • Musiktherapie




    Musiktherapie ist eine psychotherapeutische Heilmethode, bei der durch den gezielten Einsatz von Musik eine positive Wirkung auf die psychische und körperliche Gesundheit erzielt wird. Die Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft e.V. sieht Musiktherapie als „eine praxisorientierte Wissenschaftsdisziplin”, die in enger Wechselwirkung mit Medizin, Gesellschaftswissenschaften, Psychologie, Musikwissenschaft und Pädagogik steht.

  • Musik wurde schon sehr früh in der Geschichte zur Heilung von Unwohlsein sowie zum Erhalt des persönlichen Wohlbefindens eingesetzt; so wurden Gesänge, Klänge und Rhythmen schon im Mittelalter zur Vertreibung von Krankheitsdämonen verwendet. Bis in die frühe Antike hinein wurden durch das gezielte Versetzen in Trance die Götter beschworen und Dämonen vertrieben. In Renaissance und Barock stand die Regulation des Blutes durch Schwingungen im Blickpunkt. In der Romantik wandelte sich das klassische medizinische Bezugssystem der Musik hin zum psychologisch ausgerichteten Schwerpunkt. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden so verschiedene musiktherapeutische Richtungen und Schulen.

  • Da Musik so vielfältig ist und über die Fähigkeit verfügt, starke emotionale Reaktionen hervorzurufen, eröffnet sie Therapeuten verschiedene Möglichkeiten, versteckte, verschüttete, verdrängte Gefühle und Erlebnisse einer Person an das Tageslicht zu bringen. Musiktherapie kann einzeln oder in Gruppen stattfinden. Je nach Krankheitsbild und Patientengruppe variieren die Methoden innerhalb der Musiktherapie:



    • Das aktive Musizieren: Ausdruck von Gefühlen durch Instrumente oder Stimme
    • Das rezeptive Musizieren: Aktivierung von Erinnerungen durch das Hören von Musik
    • Das Gespräch im Anschluss an selbst gespielte oder gehörte Musik um Emotionen in Gefühle zu fassen


  • Oft wird dazu geraten, nicht nur im Beisein des Therapeuten Musik zu hören oder zu verüben. So kann es auch von Vorteil sein, den Gedanken im privaten Umfeld Freilauf zu geben, beispielsweise durch das Erlernen eines Instruments. Heutzutage gibt es viele Apps, die es einem bequem von zuhause aus ermöglichen, Musikkenntnisse zu entwickeln oder zu stärken - sei es Gitarre, Klavier oder Schlagzeug. Um exemplarisch eine innovative Musik-App zu nennen, so soll es die Applikation “Drum Pad Machine” sein. Dieses Programm funktioniert wie ein Soundmixer, der einem das Komponieren von Musik und Beats ermöglicht. Selbst ohne musikalische Erfahrung kann man mit nur wenigen Klicks seine eigenen Drum- und Rap-Beats erstellen, die angebotenen Sound-Samples stammen von professionellen Musikern und Melodien aller Art können nach persönlichen Belieben erstellt werden.



{"cards":[{"_id":"5b2b8daa0763230d27b3961b","treeId":"5b2b8daa0763230d27b3960f","seq":16391200,"position":2,"parentId":null,"content":"<p>\n<img src=\"https://c2.staticflickr.com/4/3886/14765127825_6332cc20be_z.jpg\" alt> \n</p>\n\n<br><br>\n<h1>Musiktherapie</h1>\n<br><br>\n\nMusiktherapie ist eine psychotherapeutische Heilmethode, bei der durch den gezielten Einsatz von Musik eine positive Wirkung auf die psychische und körperliche Gesundheit erzielt wird. Die <a href=\"http://musiktherapie.de/\">Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft e.V.</a> sieht Musiktherapie als „eine praxisorientierte Wissenschaftsdisziplin\", die in enger Wechselwirkung mit Medizin, Gesellschaftswissenschaften, Psychologie, Musikwissenschaft und Pädagogik steht. \n"},{"_id":"65d5aa251d8510366e000018","treeId":"5b2b8daa0763230d27b3960f","seq":16377530,"position":1,"parentId":"5b2b8daa0763230d27b3961b","content":"\nMusik wurde schon sehr früh in der Geschichte zur Heilung von Unwohlsein sowie zum Erhalt des persönlichen Wohlbefindens eingesetzt; so wurden Gesänge, Klänge und Rhythmen schon im Mittelalter zur Vertreibung von Krankheitsdämonen verwendet. Bis in die frühe Antike hinein wurden durch das gezielte Versetzen in Trance die Götter beschworen und Dämonen vertrieben. In Renaissance und Barock stand die Regulation des Blutes durch Schwingungen im Blickpunkt. In der Romantik wandelte sich das klassische medizinische Bezugssystem der Musik hin zum psychologisch ausgerichteten Schwerpunkt. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden so verschiedene musiktherapeutische Richtungen und Schulen.\n"},{"_id":"65d58dda1d8510366e000023","treeId":"5b2b8daa0763230d27b3960f","seq":16377560,"position":0.5,"parentId":"65d5aa251d8510366e000018","content":"<p>\n<img src=\"https://c1.staticflickr.com/3/2275/2352795172_7e04ac991e_z.jpg?zz=1\" alt> \n</p>\n"},{"_id":"65d5a66b1d8510366e00001c","treeId":"5b2b8daa0763230d27b3960f","seq":16377533,"position":1,"parentId":"65d5aa251d8510366e000018","content":"\nOft wird dazu geraten, nicht nur im Beisein des Therapeuten Musik zu hören oder zu verüben. So kann es auch von Vorteil sein, den Gedanken im privaten Umfeld Freilauf zu geben, beispielsweise durch das Erlernen eines Instruments. Heutzutage gibt es viele Apps, die es einem bequem von zuhause aus ermöglichen, Musikkenntnisse zu entwickeln oder zu stärken - sei es Gitarre, Klavier oder Schlagzeug. Um exemplarisch eine innovative Musik-App zu nennen, so soll es die <a href=\"https://play.google.com/store/apps/details?id=com.agminstruments.drumpadmachine&hl=de\">Applikation \"Drum Pad Machine\"</a> sein. Dieses Programm funktioniert wie ein Soundmixer, der einem das Komponieren von Musik und Beats ermöglicht. Selbst ohne musikalische Erfahrung kann man mit nur wenigen Klicks seine eigenen Drum- und Rap-Beats erstellen, die angebotenen Sound-Samples stammen von professionellen Musikern und Melodien aller Art können nach persönlichen Belieben erstellt werden.\n"},{"_id":"65d5a54b1d8510366e00001d","treeId":"5b2b8daa0763230d27b3960f","seq":16377520,"position":2,"parentId":"65d5aa251d8510366e000018","content":"<p>\n<img src=\"https://c2.staticflickr.com/6/5251/5399322940_8177707142_z.jpg\" alt> \n</p>"},{"_id":"65d5a7a71d8510366e00001b","treeId":"5b2b8daa0763230d27b3960f","seq":16377529,"position":1.5,"parentId":"5b2b8daa0763230d27b3961b","content":"\nDa Musik so vielfältig ist und über die Fähigkeit verfügt, starke emotionale Reaktionen hervorzurufen, eröffnet sie Therapeuten verschiedene Möglichkeiten, versteckte, verschüttete, verdrängte Gefühle und Erlebnisse einer Person an das Tageslicht zu bringen. Musiktherapie kann einzeln oder in Gruppen stattfinden. Je nach Krankheitsbild und Patientengruppe variieren die Methoden innerhalb der Musiktherapie:\n<ul>\n\n<li>Das aktive Musizieren: Ausdruck von Gefühlen durch Instrumente oder Stimme\n<li>Das rezeptive Musizieren: Aktivierung von Erinnerungen durch das Hören von Musik\n<li>Das Gespräch im Anschluss an selbst gespielte oder gehörte Musik um Emotionen in Gefühle zu fassen</li></ul>"}],"tree":{"_id":"5b2b8daa0763230d27b3960f","name":"Musiktherapie","publicUrl":"musiktherapie"}}